Köln: Brandstiftung an Ditib-Moschee? Staatsschutz ermittelt

Ein bislang unbekannter Mann soll in Köln-Ehrenfeld versucht haben, die Zentralmoschee in Brand zu stecken. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

© Radio Erft

Laut der Polizei soll ein Radfahrer am frühen Freitagmorgen an der Moschee Benzin oder Diesel ausgeschüttet haben. Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den Mann ansprachen, ergriff er die Flucht. Am Tatort habe er einen halb vollen Kanister und mehrere Feuerzeuge zurückgelassen. Die Polizei hat Spuren gesichert, Zeugen befragt und Videoaufnahmen ausgewertet. Eine genaue Beschreibung des Mannes gibt es aber noch nicht.

Weitere Meldungen