Kerpen: Landesregierung prüft Hambi-Urteil noch

Die Räumung des Hambacher Forstes vor drei Jahren war rechtswidrig – zu dieser Einschätzung kam vor einigen Wochen das Kölner Verwaltungsgericht. Wie es jetzt weitergeht, ist noch nicht geklärt. Die NRW-Landesregierung will sich mit der Bewertung des Urteils noch Zeit lassen.

© Polizisten bei der Räumung im Herbst 2018 (Archivbild / Radio Erft)

Das sagte eine Verantwortliche des Bauministeriums gestern im zuständigen Bauausschuss. Erst in zwei Wochen will die Landesregierung bekannt geben, ob sie gegen das Urteil in Berufung gehen will. Bis dahin wollen die Verantwortlichen prüfen, ob es überhaupt Möglichkeiten gibt, das Urteil anzufechten. Auch die Stadt Kerpen hatte angekündigt, sich für die Urteilsbewertung noch Zeit nehmen zu wollen.

Weitere Meldungen