Kerpen: Betrüger erbeuten hohen Bargeld-Betrag

Trotz wiederholter Warnungen werden weiter Menschen im Rhein-Erft-Kreis Opfer von falschen Anrufern. Diesmal waren die Betrüger bei einer 79-jährigen Frau aus Kerpen-Sindorf mit einem Schockanruf erfolgreich.

© pixabay / Symbolbild

Als das Telefon der Seniorin klingelte, meldete sich am anderen Ende angeblich ihre Enkelin. Sie gab an, in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt zu sein und dringend Bargeld zu benötigen, um nicht festgenommen zu werden. Als dann am Ende auch noch ein angeblicher Staatsanwalt das Gespräch übernommen hatte, war die 79-Jährige von der Echtheit des Anrufs überzeugt. Nur wenige Minuten später übergab die Frau an der Haustür einen hohen Bargeldbetrag an einen Geldabholer. Die Polizei warnt erneut vor diesen Betrugsmaschen, bei denen auch gerne angebliche Polizisten bei älteren Menschen anrufen und um ihr Geld bringen wollen.

Weitere Meldungen