Internationale Eisenwarenmesse verschoben

Die Verbreitung des Corona-Virus hat jetzt auch erste Auswirkungen auf die Kölnmesse. Die Internationale Eisenwarenmesse ist ins nächste Jahr verschoben worden.

© © Koelnemesse GmbH

Eigentlich sollte sie am Sonntag mit fast 3.000 Ausstellern in Köln starten. Darunter wären aber auch knapp 1.200 Aussteller aus China gewesen. Weil sich viele Aussteller aus der Werkzeugbranche Sorgen um ihre Mitarbeiter gemacht haben, ist die Messe jetzt aber abgesagt worden. Die Internationale Eisenwarenmesse ist alle zwei Jahre in Köln und die wichtigste Innovations- und Geschäftsplattform der Hartwarenbranche.


Weitere Meldungen