Gewerkschaft beklagt Tarifflucht

Viele Unternehmen im Rhein-Erft-Kreis halten sich nicht an die Tarifverträge. Das betrifft vor allem kleine Betriebe mit weniger als zehn Mitarbeiter, heißt es von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten.


© Radio Erft

Schlechte Bezahlung und längere Arbeitszeiten sind oft die Folgen für die Beschäftigten. Aber auch den Betrieben schadet es, heißt es von der Gewerkschaft. Denn sie hätten weniger motivierte Mitarbeiter und schlechte Karten bei der Suche nach Fachkräften. NRW-weit arbeiten rund 60 Prozent der Beschäftigten in einem Betrieb mit Tarifvertrag. Die NGG setzt sich jetzt für weitere Flächentarifverträge wie bei Brauereien oder Getränkeabfüllern ein, um so die Tarifflucht der Betriebe zu stoppen.