Friedlicher Rosenmontagszug

In Köln ziehen die Verantwortlichen eine positive Bilanz des großen Rosenmontagszugs. Auch das Wetter spielte nach anfänglichem Regen doch noch einigermaßen mit.

© Radio Erft

Aus Sicht der Polizei verlief der Zug weitgehend störungsfrei und friedlich. Etwas weniger als im letzten Jahr hatten die Rettungskräfte zu tun – sie mussten über über 600 Mal ausrücken, heißt es von der Stadt Köln. Auslöser waren meist Sturzverletzungen, Kreislaufprobleme sowie zu viel Alkohol. Auch im Rhein-Erft-Kreis gab es laut Polizei und Feuerwehr bei den Zügen keine besonderen Vorkommnisse.

Weitere Meldungen