Frechen: Panne bei Briefwahlunterlagen

Nach Erftstadt gibt es jetzt auch in Frechen Probleme mit den Wahlunterlagen. Einige Frechner hatten doppelte Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl am 26. September im Briefkasten. Betroffen sind Wahlberechtigte in Königsdorf und Neufreimersdorf.

© pixabay

Hintergrund der Panne ist offenbar ein Computerfehler. Zwei Mal seine Stimme abgeben ist aber ausgeschlossen, heißt es von der Stadt Frechen. Das System würde die Dopplung am Wahltag erkennen. Wer zwei Wahlunterlagen bekommen hat, der sollen ein Exemplar vernichten oder zurückschicken.

Doppelte Unterlagen in Erftstadt verschickt

Auch in Erftstadt gibt es Probleme bei der Briefwahl. Dort sind einige Briefwahlunterlagen doppelt ausgestellt und verschickt worden. Laut der Stadt sind 250 Wahlberechtigte in Erftstadt betroffen. Diese doppelt verschickten Unterlagen sind deshalb jetzt von der Stadt für ungültig erklärt worden. Alle 250 Betroffenen bekommen neu Wahlunterlagen zugeschickt und dazu noch einen Infobrief. Schuld an der Panne war ein technisches Problem beim Massenausdruck der Unterlagen, sagt die Stadt.

Weitere Meldungen