Frechen: Neue Ladestationen für E-Autos

In Frechen gibt es jetzt drei neue Ladestationen für E-Autos. Sie stehen am Parkhaus Josefstraße, in der Paulistraße in Königsdorf und auf dem Parkplatz Klosterstraße in Habbelrath. Sie erweitern das bereits bestehende Angebot von fünf Ladestationen in Frechen.

© Stadt Frechen

Die neuen Säulen sind in Zusammenarbeit mit innogy entstanden. Elektroautos laden hier laut Unternehmen 100 Prozent Ökostrom und sind rund um die Uhr zugänglich .Die Ladesäulen für Autostrom von innogy haben jeweils zwei 22-kW-Ladepunkte, die das gleichzeitige aufladen von bis zu zwei Elektrofahrzeugen möglich machen. Abgerechnet wird beispielsweise über PayPal, die Kreditkarte oder über eine automatische Identifizierung des Ladekabels: Die Ladesteuerung der Station erkennt das Fahrzeug des Kunden und leitet die Informationen über die geladene Energiemenge per Mobilfunk an das innogy-Kundencenter weiter. Innogy übernimmt bei allen Ladesäulen die Installation, Wartung und den Betrieb der Technik. Ebenso kümmert sich das Unternehmen um die Bereiche Abrechnung, die Endkundenhotline und um die Strombeschaffung aus regenerativen Energiequellen.

Weitere Meldungen