Feuerwehr rettet Touristin aus eiskaltem Rhein

In Köln ist es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag fast zu einem tragischen Unglück gekommen. Eine Touristin aus Bayern wollte gegen halb 5 Uhr morgens ein Foto am Rhein machen und fiel hinein.

© Radio Erft / Archivbild

Sie konnte sich zum Glück an einer Ankerkette festhalten, ihr Mann rief sofort die Feuerwehr. Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Streifenpolizisten kamen sofort mit einem Großaufgebot zur Hilfe. Nach gut 10 Minuten im bitterkalten Wasser konnte die 32-Jährige gerettet werden. Sie wurde stark unterkühlt ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei war es Rettung in letzter Sekunde. „Die Person war nahezu kraftlos und konnte sich kaum noch festhalten.“ Nach Angaben des Landesumweltamts hat der Rhein aktuell eine Temperatur von 6 bis 7 Grad. Wieso die Frau beim Fotografieren in den Rhein stürzte, ist noch unklar.

Weitere Meldungen