Feuerwehr befreit Kind aus Rolltreppe

Dramatische Rettung in einem Hotel in der Kölner City! Die Feuerwehr musste ein eingeklemmtes 7-Jähriges Mädchen befreien.

© Foto: Daniel Dähling

Das Kind befand sich mit seinem Vater und der kleineren Schwester auf der abwärtsfahrenden Rolltreppe. Aus bislang ungeklärten Gründen wurde der rechte Fuß des Kindes in der fahrenden Rolltreppe massiv eingeklemmt. Der Unfall ereignete sich circa einen Meter vor dem Ende der Rolltreppe. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde zunächst die notfallmedizinische Versorgung des Kindes sichergestellt. Der Vater, sowie die kleinere Schwester wurden umgehend betreut. Parallel dazu wurden verschiedene Rettungsmöglichkeiten erkundet und vorbereitet. Mit dem Notarzt wurde eine schonende und zugleich möglichst schnelle Rettung abgestimmt. Hierfür wurde schweres Gerät eingesetzt. Neben hydraulischen Rettungsgerät, kamen luftbetriebene Geräte zum Einsatz wie auch elektrisch betriebene Schneidgeräte. Zunächst wurden Verkleidungsteile der Rolltreppe entfernt, bevor ein Stufenelement langsam Stück für Stück aufgetrennt werden konnte. Da die Rettung auf engstem Raum stattfand, mussten die Befreiungsmaßnahmen mehrfach zur notfallmedizinischen Versorgung unterbrochen werden. Da sich auch die technische Rettung sehr komplex darstellte, dauerte es eine gute Stunde bis das Mädchen aus der Rolltreppe befreit werden konnte. Das Kind befindet sich nicht in Lebensgefahr, ist aber schwer verletzt.

Weitere Meldungen