Falsche Knöllchen im Rhein-Erft-Kreis

Am Wochenende wurden jede Menge „Fakeverwarnungen“ an parkende Autos geheftet. Unter anderem in Lechenich und Konradsheim hatten Autofahrer die Zahlungsaufforderungen an ihrem Wagen. Auch in Kerpen sind erste Fälle bekannt.

© Radio Erft

Laut Stadt sehen diese auch sehr seriös aus und ähneln den offiziellen Knöllchen sehr. Sie kommen aber eben nicht vom Ordnungsamt, sondern es ist eine Firma aus Rostock angegeben, die angeblich mit der Überwachung des öffentlichen Verkehrsraumes beauftragt wurde. Das stimmt aber nicht – die Stadt gibt nach eigenen Angaben nie die Hoheit über die Straßen ab. Nur auf Privatgeländen, wie beispielsweise Supermärkten, werden Knöllchen von Fremdfirmen verteilt.


© Facebook/Antonius Schmall
© Facebook/Antonius Schmall

Weitere Meldungen