Erftstadt/Düsseldorf: Kiesgrube in Blessem Thema im Landtag

Zwei Monate nach der Flutkatastrophe geht es heute im Düsseldorfer Landtag um die Kiesgrube in Erftstadt-Blessem. Der Unterausschuss Bergbausicherheit beschäftigt sich am Freitagvormittag mit der Genehmigung für die Kiesgrube.


Blessem im Kreis Rhein-Erft

Die Bezirksregierung Arnsberg wird als zuständige Behörde mündlich über den aktuellen Stand berichten. Die Kiesgrube gilt als Auslöser für die Katastrophe in Blessem. Die Erft hatte bei dem Starkregen die Kiesgrube geflutet. Das hatte für einen Erdrutsch gesorgt, der mehrere Häuser in Blessem mitgerissen hat.

Außerdem beschäftigt das Gerichtsurteil zur Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst weiter die Landespolitiker. Auf Antrag der Grünen wird sich der Bauausschuss des Landtags damit befassen. Das Verwaltungsgericht Köln hatte in der vergangenen Woche entschieden, die Räumung der Baumhäuser im Herbst 2018 durch die Stadt Kerpen sei rechtswidrig gewesen. Die Grünen-Landtagsfraktion forderte von Bauministerin Scharrenbach, Konsequenzen aus dem Urteil zu ziehen. 

Weitere Meldungen