Elsdorf: Bäume für den Nachwuchs auf der Storchenwiese

In Elsdorf können Eltern ihrem Nachwuchs wieder ein grünes Denkmal setzen und einen Baum pflanzen. Auf der zweiten Storchenwiese in der Nähe des Grouvener Weihers können sie noch bis Anfang Februar einen eigenen Baum reservieren.

© Stadt Elsdorf

Allerdings ist wegen der Pandemie nicht klar, ob sie bei einem Familien-Pflanzfest ihren Baum auch selbst in die Erde setzen können. Wenn das nicht möglich sein sollte, übernimmt der städtische Bauhof diese Aufgabe. Vor den Bäumen wird ein Schild mit dem Namen und dem Geburtsdatum des Kindes angebracht. Auch für Geschwisterkinder bis fünf Jahre kann noch rückwirkend ein Baum gepflanzt werden. Zur Auswahl stehen Apfel-, Birnen- und Sauerkirschbäume. Die Kosten pro Baum liegen bei 50 Euro.

Zur Auswahl stehen vor allem Obstbäume

Anmeldungen hierzu nimmt die Stadt Elsdorf bis zum 9. Februar unter 02274 – 709 235 (Herr Ervens) oder storchenwiese@elsdorf.de entgegen. Die Kosten je Baum liegen bei 50 Euro. Mit der Storchenwiese in der Nähe des Grouvener Weihers hat die Stadt Elsdorf auf die große Nachfrage reagiert. Denn die 1. Elsdorfer Storchenwiese im Ortsteil Esch war nach vier Jahren mit ca. 70 Bäumen bereits vollständig bepflanzt. Im vergangenen Jahr wurde dann die 2. Storchenwiese am Grouvener Weiher mit den ersten 29 Bäumen eröffnet. Das weitläufige Areal bietet aber auch weiterhin noch viel Platz für neue Bäume, verspricht die Stadt.  

Weitere Meldungen