Crowdfunding für Spielplätze in Brühl

Die Stadt Brühl will im neuen Jahr mit Hilfe einer ungewöhnlichen Aktion Geld für neue Geräte auf Spielplätzen sammeln. Beim Crowdfunding sollen bis Ende März 7.700 Euro. Dabei geht es darum bis Ende März 7.700 Euro zusammen kommen. Die Stadt Brühl setzt dabei auf private Geldgeber und wird drei Spendenkonten.

© Radio Erft

Der Spielplatz in der Schlaunstraße soll ein neues Karussell bekommen, eine neue Federwippe ist für den Spielplatz in der Schützenstraße geplant. Sollte die Spendensumme höher sein als nötig, fließt das Geld ebenfalls in die beiden Spielplätze. Als Dankeschön werden die Spenderinnen und Spender anschließend auf der Homepage der Stadt genannt. Kommt die Summe nicht zusammen, bekommen die Spender beim Crowdfunding in der Regel ihr Geld wieder zurück.