Corona: 1. Todesfall in Köln

In Köln gibt es den ersten Corona-Todesfall. Laut der Stadt Köln ist eine an dem Virus erkrankte Frau am Sonntag an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Die 85-Jährige habe eine schwere Vorerkrankung gehabt, heißt es.


© Radio Erft

Unterdessen hat NRW-Minsterpräsident Laschet die Bürger eindringlich aufgerufen zuhause zu bleiben. „Es gehe um Leben und Tod“ – die Lage im Kampf gegen das Corona-Virus sei dramatisch, so Laschet am Dienstag.Da viele diese Botschaft aber noch nicht verinnerlicht hätten, werden die Regelungen jetzt noch einmal verschärft. So müssen Kinderspielplätze und Bolzplätze landesweit geschlossen werden. Betroffen sind auch die Restaurants in NRW. Sie sollen jetzt bereits um 15 Uhr schließen. Eine Ausgangssperre ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant, kann aber auch nicht ausgeschlossen werden. In NRW haben sich inzwischen mehr als 3.000 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. Zwölf Menschen sind gestorben. Im Rhein Erft Kreis gibt es aktuell 63 bestätigte Corona-Fälle.

Weitere Meldungen