Chinesischer Koch kann auf milderes Urteil hoffen

Seit Jahresbeginn sitzt ein chinesischer Koch aus Köln wegen Totschlags in Haft – jetzt kann er auf ein milderes Urteil hoffen. Der Bundesgerichtshof hat die Revision zum Teil zugelassen.

© Radio Erft

Es stellt in seinem Beschluss fest, dass der Mann der Körperverletzung mit Todesfolge schuldig sei. Er habe ihn aber eventuell nur verletzten wollen und nicht zwangsläufig den Tod des Mannes in Kauf genommen. Jetzt muss sich das Landgericht Köln erneut mit dem Fall befassen. Es hatte den Koch im Januar zu fast sechs Jahren Haft verurteilt. Der Mann und das spätere Opfer hatten gemeinsam in einem Chinarestaurant gearbeitet. Bei einem der vielen Streits soll die Situation eskaliert sein. Das Opfer starb und wurde zerteilt, Teile wurden später von spielenden Kindern am Rhein entdeckt. 

Weitere Meldungen