Bus-Aktionstag für mehr Corona-Hilfe

In Düsseldorf demonstrieren am Mittwochmittag private Busunternehmen aus ganz NRW, darunter auch Betriebe aus dem Rhein-Erft-Kreis, wie die Rheinland-Touristik aus Wesseling. Sie fordern mehr finanzielle Hilfe.

© Radio Erft

Klassenfahrt in die Jugendherberge, Vereins-Ausflug oder ein Kurztrip nach Paris – solche Busfahrten sind wegen Corona gestrichen, zum Beispiel bei der Rheinland-Touristik in Wesseling. Laut einer Sprecherin sind seit Mitte März fast sämtliche Aufträge weggebrochen. Vielen privaten Busunternehmen steht deswegen das Wasser bis zum Hals. Weil aus ihrer Sicht die finanziellen Hilfen nicht reichen, wollen sie am Mittwochmittag vor dem Düsseldorfer Landtag demonstrieren und eine Resolution an die Landesregierung übergeben. Bei der Demo wollen die Unternehmen mit ihren Bussen symbolisch den Hilferuf „BUS NRW SOS“ darstellen. An der Protest-Aktion nimmt auch die Rheinland-Touristik aus Wesseling mit fünf Bussen teil.

Weitere Meldungen