Brühler Tafel bleibt zu

Die Tafel in Brühl zieht Konsequenzen. Wegen der Corona-Krise bleibt der Laden, in dem gespendete Lebensmittel an Bedürftige verteilt werden ab Montag geschlossen.

© Radio Erft

Das Risiko für die vor allem älteren ehrenamtlichen Helfer und Kunden der Tafel sei zu große, heißt es vom Vorstand. An den zwei Ausgabetagen kommen etwa 80 Menschen nach Brühl um sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Zwar gibt es durch eine gute Organisation kein Gedrängel bei der Ausgabe, heißt es. Aber die Räume sind beengt und viele Mitarbeiter gehörten zur Risikogruppe für Corona-Infektionen. Aktuell ist geplant, die Tafel kurz nach Ostern, ab dem 17. April wieder zu öffnen.

Weitere Meldungen