Brühl: Streetworker kümmern sich um Obdachlose in der City

In Brühl haben sich immer wieder Anwohner und Besucher bei der Stadt über Ruhestörungen und Belästigungen beschwert, vor allem rund um den Balthasar-Neumann-Platz. Jetzt sind zwei Streetworker in der City aktiv.

© Pixabay/Symbolbild (Oliver Graumnitz)

Die beiden Streetworker der Drogenhilfe Köln kümmern sich um störende und auffällige Menschen in der Innenstadt. Nach Angaben der Stadt Brühl handelt es sich dabei oft um alkoholisierte Obdachlose. Der Stadt geht es nicht nur um Verbote, sondern die Streetworker sollen den Betroffenen helfen, sie unterstützen und ihnen Perspektiven aufzeigen. Die Stadt Brühl hat sich bewusst für die Streetworker der Drogenhilfe Köln entschieden. Nach ihren Angaben haben die Streetworker Erfahrungen mit Alkohol- und anderen Süchtigen. Außerdem arbeiten Stadt und Drogenhilfe schon seit Jahren bei der Betreuung der Bewohner der städtischen Obdachlosenunterkunft Lupinenweg zusammen.

Weitere Meldungen