Brühl: Fläche an der Hochschule bleibt vorerst Acker

Der Acker neben der Hochschule des Bundes in Brühl bleibt vorerst landwirtschaftliche Fläche. Das sagt die Stadt, nachdem die Pläne für den Heider Bergsee Campus am Veto des Rates gescheitert sind. Was in Zukunft mit dem Grundstück passiert, ist noch offen.

© Radio Erft

Die Stadt hatte es von RWE gekauft und wollte es in Erbpacht an den Investor vermieten, für 250.000 Euro im Jahr. Klar ist nur: eine Bebauung ist schwierig, denn daran scheiterten schon die Pläne des Investors für 500 Appartments, Hörsäle und Seminarräume. Anwohner befürchten, dass dadurch die Kaltluftzufuhr für die Innenstadt abgeschnitten wird. Diesbezüglich gibt es auch Gutachten, die allerdings zu verschiedenen Ergebnissen kommen.

Weitere Meldungen