Bombe entschärft - 8.600 Menschen können nach Hause

Die in Zollstock gefundene Weltkriegsbombe ist am Donnerstagabend erfolgreich entschärft worden. Gegen 19 Uhr gaben die Bombenentschärfer grünes Licht.

© Stadt Köln

Die englische 250 Kilo-Bombe mit Langzeitzünder war bei Sondierungsarbeiten an der Briedeler Straße gefunden worden. Wegen der Entschärfung mussten rund 8.600 Menschen in Zollstock ihre Häuser verlassen – darunter sehr viele Alte. In dem 500 Meter großen Evakuierungsbereich stehen drei Altenheime. Die KVB-Linie 12 und etliche Straßen, darunter der Gottesweg und Höninger Weg, waren zeitweise gesperrt.

Weitere Meldungen