Bergheim/Köln: Prozessauftakt wegen Betrugs im großen Stil

In Bergheim sollen sieben Angeklagte mehrere Jahre lang ihre Kunden abgezockt und eine Millionenbeute gemacht haben. Ab Mittwoch muss sich die Bande deshalb vor dem Kölner Landgericht verantworten.

© Radio Erft

Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau und den sechs Männern im Alter zwischen 53 und 63 Jahren gemeinschaftlich begangenen Betrug vor. Konkret geht es darum, dass die Angeklagten als Finanzberater, Finanzierungsvermittler oder Versicherungsvermittler über 400 Kunden erfundene Finanzprodukte verkauft haben sollen. Der entstandene Schaden soll bei rund 14,5 Millionen Euro liegen. Für den Prozess sind insgesamt 20 Verhandlungstage vorgesehen, das Urteil soll Mitte Dezember fallen.

Weitere Meldungen