Bergheim: Stolpersteine erinnern an Nazi-Opfer

Stolpersteine sind kleine Denkmale für Menschen, die während der Nazizeit verfolgt wurden. In Bergheim werden am Mittwoch 13 solcher Stolpersteine verlegt. Sie sollen auf das Schicksal der Familien Heidt, Stock und Simons aufmerksam machen.

© Radio Erft / Symbolbild

Die Familien wurden in der Nazizeit verfolgt, deportiert und ermordet. Vorher haben sie in Niederaußem, Oberaußem und Fliesteden gewohnt. Vor ihren ehemaligen Wohnhäuser werden die Stolpersteine verlegt. Für die Stadt Bergheim sind die Stolpersteine ein wichtiger Beitrag, damit die grausamen Geschehnisse nicht in Vergessenheit geraten. Die Idee zu den Stolpersteinen kommt vom Künstler Gunter Demnig, er wird aber nicht wie sonst üblich persönlich an der Verlegung teilnehmen.

Weitere Meldungen