Bedburg: Kampf gegen Schottergärten

Steine statt Rasen oder Blumen – immer mehr Hausbesitzer setzen auf sogenannte Schottergärten In Bedburg sollen diese Gärten keine Zukunft mehr haben. Den Anfang macht das Neubaugebiet „Sonnenfeld“.

© Radio Erft

Die Mehrheit des Rates hat sich dafür ausgesprochen, hier die Satzung so zu formulieren, dass Schottergärten ausgeschlossen sind. Schottergärten sind vor allem bei Umweltschützern verpönt, denn sie bieten keine Nahrung oder Lebensraum für Insekten und andere Tiere. Außerdem verstärken sie Hitze an warmen Tagen. Denn die Gärten heizen richtig auf, wenn die Sonne auf die Steine knallt.

Weitere Meldungen