Aus für die Erweiterung des Godorfer Hafens

Der geplante Ausbau des Godorfer Hafens im Kölner Süden an der Stadtgrenze zu Wesseling ist so gut wie Geschichte. Nach jahrzehntelangem Streit hat sich im Kölner Rat jetzt eine Mehrheit gefunden, die die Pläne endgültig stoppen will und wohl auch wird.

© Radio Erft

Sie besteht aus CDU, Grünen, FDP und der Ratsgruppe GUT. In einer gemeinsamen Stellungnahme heißt es, dass der Ausbau des Godorfer Hafens sowohl ökonomisch als auch ökologisch nicht verantwortbar ist. 30 Jahre lang werde nun darüber schon gestritten – und die Millionen, die das Ganze kosten würden, seien anderswo sinnvoller investiert. So soll zum Beispiel im Kölner Norden ein Terminal mit Logistikzentrum entstehen. Am 26. September wird der Ausbau des Godorfer Hafens Thema im Kölner Rat sein – und dann wohl endgültig zu den Akten gelegt.

Weitere Meldungen