Games

Beta für "PUBG"-Update 18 enthüllt neue Waffen, Fahrzeuge und Spielmodi

Das nächste Update für das Trend-Game "PlayerUnknown's Battlegrounds" ist zwar noch nicht offiziell online, aber auf den Test-Servern können die damit einhergehenden Änderungen schon jetzt ausprobiert werden: So bringt das Update mit der Nummer 18 unter anderem den Pickup-Truck "Rony" ins Spiel, mit dem sich bis zu vier Spieler über die erst kürzlich veröffentlichte Map "Sanhok" transportieren lassen.

Ebenfalls auf die Thailand-ähnliche Karte beschränkt ist das neue Schießeisen "QBU", das die bisherige "Mini 14" ersetzt und vor allem für Distanzschüsse geeignet ist. Wesentlich wichtiger ist allerdings aber die Einführung der sogenannten "Custom-Matches", mit deren Hilfe die Spieler eigene Partien erstellen können, um anschließend ihre Rahmenbedingungen zu regulieren.

Außer dem bekannten "Battle Royal"-Spielmodus, bei dem 100 Teilnehmer gegeneinander antreten und der letzte Überlebende gewinnt, stehen dafür drei neue Gefechts-Varianten zur Verfügung: Bei "Zombie" schlagen sich Gamer auf die Seite von Untoten oder Menschen, in "War" schlägt man Schlachten nach bewährter Team-Deathmatch-Manier, bei "eSport" wiederum werden Spielpartien nach dem PGI-2018-Regelwerk für offizielle Turniere eingerichtet.

Zu den regulierbaren Parametern für "Custom-Matches" zählen zum Beispiel die Größe der Teams, das Verhalten der blauen Zone sowie die Anzahl der partizipierenden Spieler. Ebenfalls beeinflussen lassen sich die Witterungsverhältnisse, die Verfügbarkeit von Waffen sowie die genutzte Server-Region und die Map. Nach Einführung des Updates wollen die Entwickler die Anzahl der regulierbaren Parameter nach und nach erweitern.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite