Archiv

Abgase Luft soll reiner werden

Die Luft in der Kölner City soll endlich sauberer werden. Ein Arbeitskreis hat insgesamt knapp 60 Handlungsempfehlungen erarbeitet. Die Maßnahmen betreffen vor allem den Verkehr und sollen in den Luftreinehalteplan der Bezirksregierung einfließen.


Die Stadt Köln hat jede einzelne Maßnahme danach bewertet, wie schnell sie sich umsetzen lässt, wie effektiv sie ist und wie viel sie kosten würde. Das Ergebnis sind sechs Prioritäten-Klassen.

Ganz oben steht zum Beispiel der Vorschlag der Experten, spezielle Busfahrspuren einzurichten.

Außerdem sind eine Blaue Plakette für umweltfreundlichere Dieselautos und eine City-Maut im Gespräch. Allerdings lassen sich diese Vorschläge nach Einschätzung der Stadt schwerer umsetzen.

Ihr Hauptziel ist es, die Gesundheit der Anwohner zu gewährleisten und gleichzeitig Fahrverbote zu verhindern.

Zum Hintergrund: in der Stadt Köln werden immer wieder die Grenzwerte für Stickoxide überschritten. Die EU und auch die Deutsche Umwelthilfe haben deshalb Klagen angekündigt.

- Nachricht vom 02.01.2018, HHe -


Anzeige
Zur Startseite