Archiv

Arbeitslose Rückgang im Dezember

Das Jahr 2017 hat für die Agentur für Arbeit in Brühl mit guten Nachrichten aufgehört. Im Dezember ist die Zahl der Arbeitslosen weiter gesunken, und zwar um knapp ein Prozent auf weniger als 16.000.


Von dieser positiven Entwicklung profitieren fast alle Personengruppen, besonders deutlich die Älteren und die Langzeitarbeitslosen.

Noch besser fällt der Vergleich mit dem Dezember 2016 aus. Vor einem Jahr hat es fast 1.000 Arbeitslose mehr gegeben.

Die Arbeitslosenquote ist konstant geblieben und beträgt weiter 6,3 Prozent.

Insgesamt registriert die Agentur für Arbeit viel Bewegung auf dem Arbeitsmarkt.

Im Dezember haben über 1.100 Menschen ihren Job verloren, gleichtzeitig haben knapp 900 eine neue Stelle gefunden. Das sind allerdings deutlich weniger als im November.

Außerdem wollen die Unternehmen offenbar noch vor Jahresende neue Mitarbeiter einstellen. Sie haben über 1.000 freie Stellen gemeldet. Das sind fast 18 Prozent mehr als im November.

Insgesamt sind im Rhein-Erft-Kreis derzeit knapp 4.000 Stellen nicht besetzt. Die meisten davon in der Logistikbranche und in der Produktion.

- Nachricht vom 03.01.2018, HHe -


Anzeige
Zur Startseite