Archiv

Seilbahn Ursache weiter unklar

Auch fünf Monate nach dem Notfall bei der Kölner Seilbahn ist die Ursache weiter unklar. Am 30. Juli hatte sich eine Gondel verhakt und die Bahn gestoppt. Mehr als 60 Fahrgäste mussten von Höhenrettern aus den Gondeln, die zum Teil über dem Rhein schwebten, geborgen werden.


Die Ermittlungen der Kölner Staatsanwaltschaft richten sich gegen zwei Mitarbeiter der Seilbahn.

Allerdings warten die Ermittler immer noch auf ein Gutachten. So lange das nicht vorliege, seien die Ermittlungen nicht abgeschlossen, heißt es dort.

- Nachricht vom 31.12.2017, GDM - 


Anzeige
Zur Startseite