Archiv

Sturm Keine größeren Schäden

Sturmtief "Sebastian" hat Mittwoch in weiten Teilen von Nordrhein-Westfalen für Störungen und Verzögerungen im Bahnverkehr gesorgt. Im Rhein-Erft-Kreis war die Lage aber relativ entspannt.


Die Feuerwehr hatte 18 Einsätze, aber laut den Verantwortlichen nur das übliche Sturm-Programm wie umgestürzte Bäume, abgeknickte Äste und weggeflogene Gegenstände wie etwa ein Zelt, das von einer Terrasse geweht wurde.

In Kerpen-Sindorf löste sich außerdem ein Baugerüst und musste wieder befestigt werden.

- Nachricht vom 13.09.2017, CAF/SWA -


Anzeige
Zur Startseite