Archiv

Blockade Hambachbahn gestoppt

Umweltaktivisten haben Freitag an der Hambachbahn eine neue Blockade-Aktion gestartet. Gegen 17 Uhr sprangen einige Aktivisten aus dem Gebüsch auf die Gleise. Der Lokführer konnte noch rechtzeitig bremsen, so dass niemand verletzt wurde.


Anschließend sorgten die Aktivisten für einen Kurzschluss, indem sie ein Stahlseil über die Oberleitung warfen. Dann ketteten sich vier vor und hinter der Bahn sowie am Nebengleis an die Schienen. Sie mussten abgeflext werden - da die Polizei keine eigenen Geräte dafür hatte, half RWE aus. 

Die Hambachbahn rollte nach 23 Uhr wieder, die Aktivisten wurden vorübergehend mit auf die Wache genommen. Nach Angaben der Polizei wurde eine Aktivistin bei der Aktion leicht am Ohr verletzt - die Aktivisten selbst sprechen auf ihrem Blog davon, dass ihnen Gewalt angedroht wurde.

- Nachricht vom 08.10.2016, PAU - 


Anzeige
Zur Startseite