Archiv

Altkleider Vorsicht bei Sammlung

Die Verbraucherzentrale in Brühl ruft die Einwohner der Stadt zur Wachsamkeit bei Altkleidersammlungen auf. Wer nicht mehr gebrauchte Kleidungsstücke spenden will, sollte sich an die Kleiderkammer wenden oder sie in Container von karitativen Einrichtung werfen.


Auch bekannte Hilfsorganisationen seien eine gute Wahl.

Allerdings gebe es auch gewerbliche Sammler, die zum Beispiel Eimer oder Körbe vor Haustüren abstellen. Dabei sei oft nicht klar, was mit den Kleidern geschehe.

Eine Übersicht über die seriösen Sammler gibt es auf einem Info-Blatt bei den Verbraucherzentralen.

- Nachricht vom 28.06.2014, PAU -


Anzeige
Zur Startseite